Schlagwort-Archiv: Brettspiele

Brettspiele für Kinder

Wieso überhaupt Brettspiele?

Die Lust am Spielen liegt in der Natur des Menschen, das gilt auch und gerade für Kinder. Wer mit seinen Kindern häufig spielt, zum Beispiel Brettspiele oder Kartenspiele, hat nicht nur eine Menge Spaß, die Kinder lernen dabei auch etwas. So schulen Brettspiele die Auffassungsgabe, die Geschicklichkeit oder die Merkfähigkeit Ihrer Kinder. Wer schon einmal eine Partie Memory mit seinen Kindern gespielt hat, wird schnell merken, dass der Nachwuchs einem in dieser Hinsicht schnell überlegen ist. Und was lieben Kinder mehr, als etwas besser zu können als die eigenen Eltern?

Brettspiele für Kinder gibt es bereits für die Kleinsten. Anbieter wie der große Spieleverlag Ravensburger führen bereits Spiele für Kinder ab zwei Jahren. In jedem Fall sollte man vor dem Spielen darauf achten, für welches Alter das jeweilige Spiel geeignet ist, um den Nachwuchs nicht mit einem zu komplexen Spiel zu überfordern. Ab einem bestimmten Alter, meist ab circa zehn oder elf Jahren, können Brettspiele von Erwachsenen und Heranwachsenden gleichermaßen gespielt werden.

Brettspiele für Kinder

Die Auswahl an Spielen

Spielen macht Spaß und ist ein gemeinschaftliches Erlebnis. Kinder lernen dabei, sich an Regeln zu halten. Sie lernen mit Niederlagen umzugehen, schulen ihr Urteilsvermögen und ihre Geschicklichkeit. Und können dabei, anders als am Computer, die Spielgeschwindigkeit weitgehend selbst bestimmen. Doch welche Spiele soll man mit seinen Kindern spielen? Welche eignen sich am besten? Eine erste Orientierung bietet in jedem Fall der seit 1989 vergebene Preis für das „Kinderspiel des Jahres“. Hierbei handelt es sich um besonders wertvolle Spiele, die jedes Jahr von einer unabhängigen Jury gekürt werden. Einen besonderen Wert können auch die Spiele für sich beanspruchen, die „nur“ für den Preis nominiert wurden. Der Preis ist somit eine gute Orientierungshilfe für Familien und Erzieher.

Spiele-Klassiker

Neben neu erscheinenden Spielen gibt es natürlich eine ganze Reihe von Spiele-Klassikern, die besonders für Kinder geeignet sind. Der Verkaufsschlager „UNO“ eröffnet Kindern auf einfache Art und Weise die Welt der Kartenspiele. Mit dem unverwüstlichen Klassiker „Memory“ lässt sich die Merkfähigkeit der Kinder trainieren und „Mensch ärger dich nicht“ hat bis heute nichts von seiner Faszination eingebüßt. Das gilt auch für einige jüngere Spiele, die sich in den letzten Jahren zu echten Klassikern entwickelt haben. Zum Beispiel „Das verrückte Labyrinth“, das es in verschiedenen Varianten zu kaufen gibt. Darunter eine, die speziell für Kinder entwickelt wurde.